Change-Management

Eines ist gewiss: Wan­del fin­det statt – ob Sie damit ein­ver­stan­den sind oder nicht. Somit ist eine klu­ge Gestal­tung von Ver­än­de­rung und Wan­del fun­da­men­ta­les Prin­zip und eine ent­schei­den­de Manage­ment­auf­ga­be, die das Über­le­ben Ihres Unter­neh­mens sichert.

Der Ver­än­de­rungs­be­darf in Ihrem Unter­neh­men defi­niert sich über die Her­aus­for­de­run­gen, die sich Ihnen von intern bezie­hungs­wei­se extern stel­len. Die­se zu iden­ti­fi­zie­ren und zu anti­zi­pie­ren, ist auf Manage­ment­ebe­ne der ers­te Schritt und durch­aus anspruchs­voll. Erheb­lich schwie­ri­ger ist es, Ein­sicht und Akzep­tanz im gan­zen Unter­neh­men zu wecken und anschlie­ßend Hand­lungs­en­er­gie zu mobi­li­sie­ren.

Chan­ge-Pro­zes­se fol­gen grund­sätz­li­chen Gesetz­mä­ßig­kei­ten – eine (!) davon ist, dafür einen erfah­re­nen exter­nen Lot­sen an Bord zu holen.

Rele­van­te Fra­gen:

  • Wie iden­ti­fi­zie­ren Sie Ver­än­de­rungs­be­dar­fe und Chan­cen – mit Blick auf Gegen­wart und Zukunft?
  • Wel­che Ver­än­de­run­gen ste­hen tat­säch­lich an und war­um?
  • Wie ent­fa­chen Sie Ver­än­de­rungs­be­reit­schaft?
  • Wie sor­gen Sie dafür, dass das Schiff der Ver­än­de­rung in Fahrt bleibt und den Ziel­ha­fen erreicht?

Vereinbaren Sie einen Termin für ein video-gestütztes Informationsgespräch

Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok