Führungsleitlinien

Ein gemein­sa­mes Füh­rungs­ver­ständ­nis gibt Ori­en­tie­rung und bie­tet Ihrem Unter­neh­men die Mög­lich­keit, Füh­rung „aus einem Guss“ zu leben – in allen Hier­ar­chie­ebe­nen und Berei­chen. Der wich­ti­ge Pro­zess des gemein­sa­men Erar­bei­tens von Leit­li­ni­en ermög­licht tie­fen Aus­tausch und hier­über ein Kali­brie­ren der indi­vi­du­el­len Per­spek­ti­ven.
Ein weit­sich­tig durch­dach­tes Roll­out von Leit­li­ni­en muss über ein am Schwar­zen Brett aus­ge­häng­tes Blatt Papier hin­aus­ge­hen. Erst die Kon­kre­ti­sie­rung und Ope­ra­tio­na­li­sie­rung der Leit­li­ni­en sowie die Ver­bin­dung, bei­spiels­wei­se mit kon­kre­ten Feed­back-Instru­men­ten sor­gen für Ver­bind­lich­keit und Nach­hal­tig­keit.

Rele­van­te Fra­gen:

  • Was ver­spre­chen Sie sich von Füh­rungs­leit­li­ni­en?
  • Wen wol­len Sie in wel­chem Maß an der Erar­bei­tung betei­li­gen?
  • Wie wol­len Sie ein­schät­zen, wel­che Qua­li­tä­ten von Füh­rung Ihr Unter­neh­men künf­tig braucht?
  • Wie kön­nen Sie dafür sor­gen, dass aus Leit­li­ni­en geleb­te Füh­rung wird?

Vereinbaren Sie einen Termin für ein video-gestütztes Informationsgespräch

Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok